Startseite 

Nachrichten 

Jubiläum 

Verein 

Stiftung 

Geschichte 

Mitgliedschaft 

 Satzung 

Klassentreffen

 Links 

Kontakt 



  Informationen

  Lokalpresse

  Mitteilungen

  Gedenkschrift
    Einweihung

  Bildershows

 

Mitteilungsblatt Nr. 12, Mai 2000

Liebe Freunde und Förderer unseres Gymnasiums!

 
Im schönen Monat Mai erreicht Sie mit der Nummer 12 eine weitere Schrift Ihres Fördervereins mit interessanten Nachrichten. Die nach wie vor interessanteste zuerst: Das Fundament unseres Neubaus steht fest und unzerstörbar im Erdreich vor der alten Turnhalle; mit jedem Stein wachsen die Wände für neue Klassenräume.

Im November soll Gymnasiumsbau fertig sein

Der Rohbau zur Erweiterung des Gymnasiums nimmt Konturen an. Foto

"Die Verträge zum Neubau mit Fertigstellung Ende November 2000 werden eingehalten, parallel dazu wird Ende Juni mit Trockenlegung und Umbau des Wirtschaftsgebäudes begonnen, in der Ferienzeit soll das Hauptgebäude trockengelegt werden. Auch Stadtmauer und Turm werden parallel saniert.", so die Aussage von Geschäftsführer Otto Heil, Bad Kissingen. Freies Wort vom 04.05.00
Im Juni beginnt gleichzeitig der Umbau des ehemaligen Wirtschaftsgebäudes mit u.a. Schulleitung, Sekretariat, Speisesaal und Musikkabinett, Ende 2001 sollen auch Altbau mit Aula und die Außenanlagen neu gestaltet sein. Somit können wir nun unsere Ideen auf die Innenausstattung (natürlich auch mit zum Teil angesparten finanziellen Mitteln des Fördervereins) sowie die Vorbereitung des Jubiläums im Jahre 2002 lenken. Die Eröffnung ist für das Frühjahr 2002 mit Ausstellungen geplant, die eigentlichen Feierlichkeiten sollen vom 4. bis 19. Juni 2002 stattfinden. Natürlich hoffen wir auf rege Mitarbeit und Teilnahme besonders der Vereinsmitglieder. Das beiliegende Blatt vermittelt Ihnen entsprechende Möglichkeiten, Termine,... . Über die angegebene Kontonummer können Sie weitere finanzielle Hilfe für das Jubiläum und die Aula leisten.

Nun zu den nächsten Terminen:
  • Tag der Kunst: Mittwoch, 21.06.00, 18.00 Uhr, Aula, in diesem Jahr nur für die Theatergruppen
  • Tag der Wissenschaft: Freitag 23.06.00, 11.20 Uhr, Physik-Kabinett, Teilnahme u.a. der Fachschaften Informatik und Biologie. Sie sind eingeladen als Juroren, Aktive, Zuhörer,...
  • Am Freitag, dem 23.06.00, ab 18.00 Uhr trifft sich wie immer der Kreis um Herrn Friedrich Schmidt in seinem Haus zu den bekannten Maßnahmen auch an folgenden Tagen.
  • Am Sonnabend, dem 24.06.00, beginnt gegen 10.30 Uhr nach der feierlichen Zeugnisübergabe die Taufe der Abiturienten auf dem in diesem Jahr leider räumlich sehr beengten Markt.
  • Ab 12.00 Uhr finden sich die Vereinsmitglieder zu ihrer Jahreshauptversammlung in der Bibliothek ein. Interessante Gäste veranlassen hoffentlich zu reger Teilnahme.
Besonders erwähnenswert: Schülerschaft, Schulleitung und Förderverein gratulieren dem Abitur-Jahrgang 1950 (dem letzten mit vorrangig humanistischer Ausbildung - unter anderem Griechisch und Latein) zum 50jährigen Abitur, ebenso dem Jahrgang 1960 zur 40jährigen Wiederkehr. Einladungen an den Vorstand gingen auch vom Jahrgang 1975 ein, wie immer bieten wir Betreuung und Hilfe an.

Und nun einige Schul-Nachrichten:
  • 89 Schüler der 12. Klassen erhielten die Zulassung zu den schriftlichen Abiturprüfungen, die in diesem Jahr wieder in der teilrenovierten Aula stattfinden.


  • Traditionell erhalten Schüler für ausgezeichnete schriftliche Arbeiten Sachprämien des Fördervereins.


  • Die Klassen 72, 74 und 75 erhielten vom Landrat für die künstlerische Gestaltung der "Abfallfibel" je 200,00 DM.


  • Erfolgreich nahmen unsere Schüler an Olympiaden teil:


    • Die jungen Mathematiker errangen zahlreiche vordere Plätze im Kreis, Michael Limburg (Klasse 7) und Andreas Krauß (Klasse 11) qualifizierten sich für die Landesolympiade.
    • Erste Plätze in der Physik-Olympiade des Schulamtsbereiches Neuhaus/Rwg. errangen Sebastian Krause (Klasse 8), Markus Reinmöller (Klasse 9) und Michael Jahnke (Klasse 11).
    • Schüler der Klassen 11 wurden für gute Ergebnisse beim Börsenspiel mit einer Fahrt zur Börse in Frankfurt/Main ausgezeichnet.


  • Katharina Leistner (Klasse 6) weilte im April in Japan, um vom japanischen Prinzen den nur alle 5 Jahre vergebenen Spezialpreis der 30. Internationalen Kinderkunstausstellung entgegenzunehmen. Insgesamt waren 120 000 Bilder aus 73 Ländern eingesandt worden.


  • Zuversichtlich stimmt uns die Tatsache, dass bis jetzt 109 Anträge um Aufnahme in die 5. Klasse vorliegen (darunter nach wie vor aus unseren klassischen Einzugsgebieten Themar und Eisfeld).
  • Es wird Sie, liebe Vereinsmitglieder, mit Genugtuung erfüllen, dass Ihre finanziellen Zuwendungen halfen, zahlreiche Projekte (unter anderem COMENIUS-Projekt) und Schülerfahrten zu unterstützen:


    • Vom 6. bis 14. April 2000 weilten 24 Schüler der 9. Klasse in Frankreich (Normandie und Paris). Der Gegenbesuch erfolgt vom 22. bis 29. Mai 2000. Weitere Neuner besuchten zu Studienzwecken London und Oxford.
    • Der innerdeutsche Schüleraustausch führte im Oktober 1999 zum 10. Mal Gymnasiasten aus Schleusingen und Gunzenhausen (Simon-Marius-Gymnasium) zusammen.
    • Besonders erfreulich sind die Ergebnisse des COMENIUS-Projektes unserer Schüler mit englischen, schwedischen und ungarischen Schülern:
    • So werden die persönlichen Beziehungen durch Brieffreundschaften gepflegt. Ausgetauscht werden "Newsletters" sowie Weihnachtslieder, die im Original gesungen wurden.
    • Fünfte Klassen aller beteiligten Schulen stellten in Geographie Wetterbeobachtungen graphisch zur gegenseitigen Information dar.
    • Demselben Zweck dienten Sichttafeln über besondere Kennzeichen und Symbole, welche die Schüler als typisch für ihr jeweiliges Land bzw. ihre Staatsbürgerschaft sehen.
    • Gemeinsame Ausstellungen von künstlerischen Darstellungen in Schleusingen und Köping (Schweden) beschrieben das Thema "Wünsche, Träume und Ängste im neuen Jahrtausend". Die besten Arbeiten wurden prämiert.
    • Für den letzten Weihnachtsgottesdienst im englischen Pershore stellten unsere Schüler Fahnen zu Bibelworten her.
Die Reihe der Beispiele, die auch mit unserer Hilfe ermöglicht wurden und das sinnvolle Tun unserer Schüler und Kinder dokumentieren, ließe sich leicht fortsetzen. In diesem Zusammenhang möchten wir Sie an Ihren Jahresbeitrag erinnern.

Noch eine Bitte: Der Hersteller unserer traditionellen Schülermützen hat die (für uns preiswerte) Produktion eingestellt. Wenn Sie uns einen neuen empfehlen können, rufen Sie uns bitte an!

Für Aufenthalte in Schleusingen aus Anlass der Taufe oder von Klassentreffen, ... empfehlen wir nach wie vor die größeren Hotels in Schleusingen und Umgebung:
  • "Zum Goldenen Löwen" Telefon: 036841 / 42353,
  • "Haus am See" Telefon: 036841 / 3370,
  • "Bergkristall", Waldau Telefon: 036878 / 681-0,
  • "Zum Schwanenteich", Gerhardsgereuth Telefon: 03685 / 44669-0,
  • neu und von ehemaligen Schülern geleitet: Landgasthaus mit Hotel "Zur Grünen Erle", Erlau Telefon: 036841 / 31871.
Das Fremdenverkehrsamt Schleusingen (Telefon: 036841 / 31561) vermittelt außerdem Privatquartiere und Pensionen.

Bitte beachten Sie die beiliegenden Informationen zum Jubiläum und geben Sie sie an Mitschüler und Interessierte weiter. In der nächsten Ausgabe werden Sie unser LOGO zum Fest kennenlernen - die 6. Klassen haben bereits interessante Ent-würfe hergestellt. Ihre Vorschläge für ein LOGO sowie das Ju-biläum nehmen wir natürlich gern entgegen.

Aufforderung! Unser Absolvent, Herr Gunther Heß (Gießübel, Abiturjahrgang 1969) plant am Tag der Begegnung (8. Juni 2002) einen Auftritt von ehemaligen Chormitgliedern (und wir hatten gute Chöre!) - eine großartige Idee. Informationen zur Teilnahme erhalten Sie von:
    Gunther Heß
    Löffelbergstraße 1
    98667 Gießübel
    Telefon: 036874 / 39473
Übrigens: Was halten Sie von diesem Entwurf für ein Schul-LOGO (von Michelle Kutzner, Klasse 11)?



All das veranlasst uns erneut, Sie zu verstärkter Mitarbeit und Initiativen für unser aller "alma mater Silusiensis" aufzurufen, verbunden mit unserem Dank für die bisherige Treue und allen guten Wünschen.

In diesem Sinne grüßen wir Sie herzlich


- Vorstand -

zurück Startseite nach oben

© Förderverein 2005 | Disclaimer | Impressum Layout: C. Friedewald, M. Schulz | Wartung: AG Informatik